Söder setzt Gesundheitsministerin ab

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) versetzt seine bisherige Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) in die Staatskanzlei.
Markus Söder, sobre dts
Markus Söder, sobre dts

Das teilte er am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung in München mit. Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek (CSU) soll demnach ihr Nachfolger werden.

Der Vorschlag soll dem Kabinett in der kommenden gemacht werden, so Söder. Huml soll sich in der Staatskanzlei auch weiter mit der Corona-Politik beschäftigen. Im diesem Jahr hat Bayern auch den Vorsitz der Gesundheitsministerkonferenz inne – den Vorsitz wird Holetschek demnach von Huml übernehmen. Die CSU-Politikerin war seit Oktober 2013 bayerische Gesundheitsministerin. Seit 2017 ist sie zudem stellvertretende CSU-Parteivorsitzende.