Ladrón de 43 años arrestado en Croacia / Los investigadores aclaran 150 allanamientos en Sarre, Luxemburgo y Renania-Palatinado

La Policía Federal solicita a los ciudadanos residentes en la región fronteriza que porten la autodeclaración para un cruce fronterizo rápido. | Imagen: Dirección de la Policía Federal de Koblenz
La Policía Federal solicita a los ciudadanos residentes en la región fronteriza que porten la autodeclaración para un cruce fronterizo rápido. | Imagen: Dirección de la Policía Federal de Koblenz

Saarbrücken (ots) – Saarbrücken / Dillingen. In einem seit 2017 andauernden Verfahren gelang es Ermittlern des Dezernats für Wohnungseinbruchsdiebstahl 150 Einbrüche einer aus Osteuropa stammenden Bande aufzuklären. Die Tatorte im Saarland konzentrierten sich im grenznahen Bereich von Saarbrücken bis Perl. Bereits gegen vier Mitglieder der Bande wurden langjährige Haftstrafen verhängt.

Ein weiteres Mitglied der Bande, ein 43-Jähriger Mann aus Bosnien und Herzegowina, konnte in Kroatien festgenommen und jetzt den deutschen Behörden überstellt werden. Er hinterließ seine Spuren an 58 Tatorten, womit die polizeilichen Ermittlungsergebnisse ihre Bestätigung fanden. Der fünfköpfigen Bande konnten die Ermittler Einbrüche im Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxembourg nachweisen. Auch in Frankreich und Österreich war die Gruppe aktiv.

Derzeit werden Spuren, die aus einer Einbruchserie im Oktober dieses Jahres im Bereich Merzig stammen, ausgewertet. Eine Tat konnte bereits geklärt und dem 43-jährigen zugerechnet werden. Die Ermittler erhoffen sich weitere Aufklärungsergebnisse.

La investigación continúa.

Fuente: Leer aquí
Escrito originalmente por: Sede de la policía estatal Sarre

Información:
El texto es un comunicado de prensa de la autoridad policial responsable. El texto no fue editado ni modificado por nuestro equipo editorial.